Nach der HSG und einem halbjährigen Volontariat als Redaktor und Reporter bei der Zürichsee-Zeitung bin ich 1982 in der Unternehmens- und Markenkommunikation angekommen. Da wirke ich seit 1984 freiberuflich als Texter und Konzepter. Daneben vermittle ich mein Denk-Schreib-Werk am IAM der ZHAW.


  • Publikationen

    von Kaspar Silberschmidt
    • Mehr über das Geschäft berichten – Schreiben in der Wirtschaftskommunikation. In: Schreiben mit System – PR-Texte planen, entwerfen und verbessern (2013) Peter Stücheli-Herlach, Daniel Perrin (Hrsg.)

    • Das Alltagsgeschäft von PR-Machern. Interview in: PR PLUS, Studienbrief 3, 2008

    • Oh du fröhliche Weihnachtspost – Neujahrskarten von Organisationen, Interview in: context 24/05

    • Voll engagiert – oder innerlich bereits gekündigt, zusammen mit Dr. Katrin Priemuth, in: Krankenpflege 9/2004

    • Ausfallzeiten wirkungsvoll begegnen, zusammen mit Dr. Katrin Priemuth, HR-TODAY 5/2004

    • Wenn der blaue Montag ins Geld geht, zusammen mit Dr. Katrin Priemuth, HR-TODAY 11/2003

    • Zusammenarbeit zwischen Design-Auftraggebern & Designern, Handbuch Kommunikation 2001

    • Geschäftsberichte – viel Lärm um nichts?, zusammen mit Daniel Wirz in: scriptBULLETIN 4/98

    • Das Internet als Herausforderung für die Unternehmenskommunikation, in: scriptBULLETIN 3/98

    • Design im Kontext '97, Beilage zu den Fachzeitschriften M & K (Marketing & Kommunikation) sowie STZ (Schweizerische Technische Zeitschrift), November 1997

    • Marketing: Nützliches Element für das Qualitätsmanagement, zusammen mit Dr. med. P. Wyss in: NAQ-News Nr. 2/1996 (veröffentlicht u.a. von der Schweizerischen Ärztezeitung)

    • Der Patient als Kunde, zusammen mit Prof. Dr. med. Urs Haller in: NZZ Nr. 5 / 8.1.1996

    • Einladung zur Textkritik, in: scriptPROFIL 95/96

    • Krankenhaus-Marketing: Ein Überblick über die (Fach-)Literatur, in: PULS (Personalzeitung des Universitätsspitals Zürich) 6/94

    • Mutmassungen über die VBZ-Unternehmenskultur, in: Regenbogen 5 / Oktober 1994, (Personalzeitschrift der VBZ Züri-Linie)

    • Design als Mittel zum Zweck, in: Marketing & Kommunikation, September 9 / 94

    • USZ-Marketing – heute die Freiräume für morgen erschliessen, in: PULS (Personalzeitung des Universitätsspitals Zürich) 4 / 94

    • Ist denn Geschriebenes eigentlich noch relevant?, in: scriptPROFIL 1992 / 93

    • Industrial Design: Stiefkind oder verkannte Schönheit? in: Technische Rundschau 19 / 90

    • Design als Innovations- und Erfolgsfaktor, in: Verkauf & Marketing 6 / 90

    • Design als Marke, in: Hochparterre 6 / 90

    • Kreativität kontra Wissenschaft, in: Werbung–Publicité 10 / 86

    • Nett sein ist kein Werbeziel, in: Werbung–Publicité 1&2 / 86

  • Weiterbildungen

    von Kaspar Silberschmidt
    • 2014: Abbruch – Umbruch – Aufbruch: Der Wandel der Schweizer Medienlandschaft im internationalen Kontext SGKM-Jahrestagung an der UZH
    • 2011-2013: Nachdiplomstudium Applied History UZH; Masterarbeit «Die Kommunikation der Schweizerischen Kreditanstalt vor und nach dem Chiasso-Skandal»
    • 2010: Online-Kommunikation: Aktuelle Tendenzen & Dynamiken

      SGKM-Jahrestagung am Institut für Kommunikation und Marketing, Hochschule Luzern

    • 2007: Didaktik und Methodik an Fachhochschulen

      Kurs bei Prof. Christoph Metzger (HSG-Ordinarius für Wirtschaftspädagogik)

    • 2004: Vertrauen in Organisationen

      Fachtagung der DAGG-Sektion Analytische Gruppenpsychotherapie/Universität Frankfurt

    • 2002: Praxisbezogenes gruppendynamisches Training für Trainer und Berater

      Dr. Klaus Doppler und Dr. Bert Voigt (München)

    • 2001: Werkstatt des Wandels – eine Rüttel- und Schüttelstrecke für Konzepte und Projekte

      Dr. Klaus Doppler (München)

    • 1996: Die Schattenseiten der Organisation

      IAP-Seminar in Zürich/Claus D. Eck und Miriam Bollag Dondi, lic. phil.

    • 1995: Moderationsausbildung

      SAL Schule für Angewandte Linguistik Zürich/Erich Gysling und Silvia Liesch

    • 1993: Verborgene Botschaften entdecken und verstehen

      GDI-Workshop/Dr. phil. Ulrike Froschauer und Dr. phil. Manfred Lueger (beide Wien)


Die projektbezogene Zusammenarbeit mit weiteren Beratern und Kreativen (Design, Grafik und neue Medien) ermöglicht mir, mit kleiner Infrastruktur auch grössere Mandate zu betreuen.